Direkt zu den Inhalten springen

Helfen

Die Diagnose Prostatakrebs löst in der Regel große Verunsicherung bei den Betroffenen aus. Plötzlich sieht man (Mann) sich einem Berg von Fragen und Zweifeln gegenüber. Beim Kampf gegen den Krebs brauchen wir Unterstützung  und sozialen Rückhalt.
Dabei können Gespräche mit anderen Betroffenen eine große Hilfe sein. Aus dieser (Selbst-)Erfahrung heraus haben sich in den letzten Jahren immer mehr Betroffene Männer in Selbthilfegruppen zusammen geschlossen, um gemeinsam diesen Berg zu bewältigen.
In einer Gruppe reden wir über unsere Krankengeschichte und Heilungsaussichten, finden Halt in der Gemeinschaft Gleichbetroffener.
Wir erhalten unser Selbstvertrauen, und damit eine neue Lebensqualität zurück.